Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 12

Adler, 1. Raubvögel, s. Falken.

2. Deutsches Kanonenboot, wurde zusammen mit dem deutschen Kanonenboot Eber in der Nacht vom 15. zum 16. März 1889 im Hafen von Apia auf Upolu (Samoa) durch einen Taifun auf die Korallenriffe geworfen, wo beide gänzlich verloren gingen. 3 Seeoffiziere, 1 Arzt, 1 Zahlmeister und 88 Unteroffiziere und Mannschaften fanden ihren Tod. Das dritte anwesende Schiff, die Kreuzerkorvette Olga, konnte von ihrem Kommandanten an einer günstigen Stelle auf Strand gesetzt und später wieder flott gemacht werden. Die Anwesenheit der drei Schiffe in Samoa war durch Unruhen, die gegen die deutschen Ansiedler und Kaufleute sich richteten, nötig gewesen. S. Samoa 7d.