Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 12

Adlerfisch, Sciaena aquila Risso, zur Familie der Umberfische (s.d.) (Sciaenidae) gehöriger, bis 1 m langer eßbarer Seefisch der Küste Deutsch-Südwestafrikas, dort fälschlich "Kabeljau" genannt. Laichzeit Oktober bis November. Verwertung frisch oder als "Moetjes" (s.d.). Der A. wird auch an der ozeanischen Küste Marokkos von den dort fischenden englischen, französischen und deutschen Fischdampfern in großen Mengen gefangen und an die europäischen Fischmärkte gebracht. Dort kommt er in Längen bis zu 2 m vor. Er eignet sich auch zur Anfertigung von Klippfisch (s.d.).

Lübbert.