Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 23

Afterskorpione oder Pseudoskorpione sind sehr kleine, skorpionartig mit Scheren versehene Tiere ohne Schwanz und ohne Giftstachel (s. Spinnentiere). Man findet sie teils in Häusern an trockenen, staubigen Orten, teils unter Rinde, im Moos usw. und nennt sie nach ihrem Vorkommen Bücherskorpione (Chelifer), Moosskorpione usw. Sie nähren sich teils von sog. Bücherläusen, teils von andern kleinen Insekten. In unsern sämtlichen Kolonien kommen Vertreter dieser Gruppe vor.

Dahl.