Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 54

Ankermann, Bernhard, Professor, Dr., geb. 14. Febr. 1859 zu Tapiau (Ostpreußen). A. studierte zunächst Medizin und trat 1896 am Museum für Völkerkunde in Berlin als Volontär ein, wurde 1902 Direktorialassistent, 1909 Kustos, 1911 Leiter der afrikanischen Abteilung. In den Jahren 1907-1909 unternahm er im Auftrage des Museums eine ethnographische Forschungsreise nach dem Bezirk Bamenda in Kamerun. (Vorläufiger Bericht in der Zeitschr. f. Ethnol., 1910.) Er schrieb: Die afrikanischen Musikinstrumente 1901; Kulturkreise und Kulturschichten in Afrika, Zeitschr. f. Ethnol., 1905; Über den gegenwärtigen Stand der Ethnographie der Südhälfte Afrikas, in Archiv f. Anthropologie, 1906; Die Lehre von den Kulturkreisen, in Korr.-Bl. D. Ges. f. Anthr., 1911.