Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 62

Anthropos, Internationale Zeitschrift für Völker- und Sprachenkunde. 1906 gegründet und herausgegeben im Auftrag der österreichischen Leogesellschaft und mit Unterstützung der deutschen Görresgesellschaft, unter Mitwirkung zahlreicher Missionare und Mitredaktion des P. Hestermann S.V.D. von P. Wilhelm Schmidt S.V.D. (s. d.), Dozent für vergleichende Sprachwissenschaft und Völkerkunde am theologischen Missionsseminar in St. Gabriel-Mödling bei Wien. Jährlich vier große Quarthefte. Die Zeitschrift, besonders wertvoll als ethnographische Materialiensammlung, hat sich gleich ihrem Redakteur in Fachkreisen ein hohes Ansehen errungen. Die Beiträge sind polyglott, zumeist in deutscher, französischer oder englischer Sprache abgefaßt; überwiegend sind die deutschen, die sich zum größten Teil mit unseren Schutzgebieten beschäftigen. Vortrefflich sind auch die zahlreichen beigegebenen Illustrationen. Mit der Zeitschrift ist in zwangloser Folge verbunden eine "Anthropos-Bibliothek", eine internationale Sammlung ethnographischer Monographien.

Schmidlin.