Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 82

Aria, streckenweise schiffbarer Fluß in West-Neupommern, Bismarckarchipel (Deutsch-Neuguinea). Er mündet in die Reinbucht. 1909 wurde er von der Hamburger Südseeexpedition (s.d.) 34 km weit aufwärts befahren, größtenteils zwischen ansehnlichen Kalksteinbergen dahin, bis Stromschnellen weiteres Vordringen verhinderten.