Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 83

Arsenkies ist in ganz kleinen Mengen gangförmig in Kamerun gefunden, wo das Vorkommen aber keinerlei praktische Bedeutung hat; ebenso tritt er in ganz geringen Mengen in einzelnen Kupfererzlagerstätten (s.d.) in Südwestafrika auf und auch in einzelnen Goldquarzgängen in Deutsch-Ostafrika.