Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 89

Assagaie (von spanisch azagaya, Wurfspieß) bezeichnet ursprünglich wohl nur den kurzen Wurfspieß der Kaffern und verwandten Völker, der aus einem 1-2 m langen Holzschaft mit 10-50 cm langer und zweischneidiger Spitze aus Eisen besteht und im Nahkampf auch als Stoßwaffe verwendet wird. Die Bezeichnung wird heute auf Wurfspieße überhaupt ausgedehnt; übrigens ist die Bezeichnung im Deutschen wenig gebräuchlich.

Thilenius.