Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 98

Aus oder auch Aub, eine in Deutsch-Südwestafrika nicht seltene Bezeichnung einer Wasserstelle. Der bekannteste dieser Plätze ist der Ort A. (s. Tafel 9) im Süden des Großnamalandes, östlich von Lüderitzbucht, in mehr als 1400 m Seehöhe gelegen. Der Platz liegt in einem Flußtale in einem Gebiet, das in mancher Hinsicht als Grenzlandschaft zwischen der Namibwüste und dem Vegetationsgebiet des innern Hochlandes gelten kann. Ehedem war Wasser auch hier nur unregelmäßig zu erhalten. Erst seit Lüderitz (s. d.) Bohrungen hatte ausführen lassen, finden wir dort eine Station für die durchreisenden Händler. Später, nach Vollendung der Bahn, wurde A., das auf Kilometer 140 von Lüderitzbucht aus liegt, eine Station (s. Tafel 51) dieser Strecke, auch ist es im Besitz einer Postagentur und einer Telegraphenstation.

Dove.