Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 117

Baining, im Süden der Gazellehalbinsel auf Neupommern (Deutsch-Neuguinea) seßhafter Stamm, der sich durch körperliche Eigenschaften von den Melanesiern (s.d.) unterscheidet und eine nicht melanesische Sprache besitzt. Neben den seßhaften gibt es auch wandernde B. (s. Neupommern, 5. Bevölkerung).