Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 122

Balangidasee, See in Deutsch- Ostafrika unter 4░42' s. Br. unmittelbar am Fu▀ der Ostafrikanischen Bruchstufe etwa 1500 m Ř. d. M.; er ist etwa 22 qkm gro▀ und als tiefste Stelle eines kleinen abflu▀losen Gebietes salzig. Balangida ist im Grunde dasselbe Wort wie Balangda (s.d.).

Uhlig.