Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 123

Balinga, Volksstamm von Bantunegern in Kamerun, die am Likuala Essubi, und zwar an seinem Mittellauf, als Wasservolk leben. Wahrscheinlich sind sie nur ein Unterstamm der Baloi zusammen mit den Boka-Bonga und anderen Stämmen. Das Gebiet, in dem sie wohnen, ist fast gänzlich unbekannt, ist auch sehr schwer zugänglich.

Passarge-Rathjens.