Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 138 f.

Basler Missionshandlungsgesellschaft. Die Basler Missionsgesellschaft wurde dadurch, daß der Übertritt zum Christentum in Indien die Ausstoßung aus der Kaste und damit aus dem Beruf zur Folge hatte, vor die Aufgabe gestellt, den getauften Eingeborenen Hilfe zu bringen, und entschied sich dafür, sie aus ihrer Notlage nicht durch Almosen, sondern durch die Gewährung von Arbeitsgelegenheit zu befreien. Man begann damit, die Leute in der Landwirtschaft zu beschäftigen, dann wurden europäische Handwerker nach Indien gesandt, um sie in neue Erwerbszweige einzuführen. Größeren Erfolg hatte die Begründung einer Buchdruckerei und vor allem die Anlegung von Webereien und Ziegeleien. Schon 1852 wurde zur Überwachung und Ausgestaltung dieser Unternehmungen eine besondere Industriekommission in Basel eingesetzt, die dann zur Inangriffnahme auch rein kaufmännischer Geschäfte überging. Der gute Erfolg dieser Unternehmungen und der Wunsch, ähnliches auch in Afrika zu versuchen, führte 1859 zur Gründung der Missionshandlungsgesellschaft. Sie ist eine Aktiengesellschaft, die auf ihre Kosten und Verantwortung auf den Missionsgebieten Handel treibt und zuerst den 6 %, die zur Verzinsung dienten, übersteigenden Gewinn zu gleichen Teilen an die Aktionäre und die Mission, die selbst Aktien besaß, verteilt hat, aber im Jahre 1881 beschloß, den Zinsfuß auf 5% herabzusetzen und den gesamten Überschuß der Missionsgesellschaft zu überweisen. Diese empfängt auf diesem Wege recht beträchtliche Summen, z. B. im Jahre 1910: 390586,05 Fr. Die Basler Mission ist in dieser Arbeit der Brüdergemeine (s. d.) gefolgt, zahlreiche englische und amerikanische Missionen haben ebenfalls solche sog. "Industriemissionen" begründet. Die Basler Missionshandlungsgesellschaft hat eine Niederlage in Kamerun. S. Mission, evangelische; Missionszeitschriften; Christen, eingeborene.

Literatur: P. Eppler, Geschichte der Basler Mission. Basel 1900, 170-183. - W. Bornemann, Einführung in die Evangelische Missionskunde im Anschluß an die Basler Mission. Tübing. 1902, 212 ff. - C. Mirbt, Mission und Kolonialpolitik in den deutschen Schutzgebieten. Tübing. 1910, 112 ff. W. Schott, Die industrielle Erziehungstätigkeit der Mission: Allgemeine Missionszeitschrift 34. Bd., 1907, 349 ff. - 97. Jahresbericht der Evang. Missionsgesellschaft zu Basel. Basel 1912.

Mirbt.