Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 159

Behr, Hugold von, Legationsrat a. D., geb. 28. Dez. 1866 auf Bandelin (Pommern). v. B. wurde 1887 Offizier in der preußischen Armee und trat 1889 der Wissmanntruppe bei, in der er an vielen Gefechten teilnahm und sich besonders bei der Niederwerfung der Mafiti auszeichnete (s. Araberaufstand). Nachdem der Aufstand in den nördlichen Teilen Deutsch-Ostafrikas niedergeworfen war, trat v. B. aus der Truppe aus. 1891/92 bereiste er auf einer eigenen Expedition den südlichen Teil des Schutzgebietes bis in die Nähe des Njassasees. 1892-94 in der Kolonialabteilung des Auswärtigen Amts beschäftigt, 1894-1906 nach Absolvierung des Staatsexamens im diplomatischen Dienst in verschiedenen Stellungen tätig. v. B. lebt jetzt in Berlin. Er schrieb: Kriegsbilder aus dem Araberaufstand in Deutsch-Ostafrika, Berlin 1890. Ferner in den Mitteil. a. d. d. Schutzgeb.: Geographische und ethnographische Notizen aus dem Flußgebiet des Rovuma, Bd. V (1892); Die Wakuasteppe, Reiseberichte aus dem Jahre 1891; Die Völker zwischen Rufiji und Rovuma, Bd. VI (1893).