Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 193

Bethmann Hollweg, Theodor v., geb. 1856, deutscher Reichskanzler seit 1909. In die Zeit seiner Reichskanzlerschaft fällt der zweimalige Wechsel in der Leitung des Reichs- Kolonialamts. Im Juni 1910 trat an die Stelle Dernburgs (s.d.) v. Lindequist (s.d.), an dessen Stelle im Dez. 1911 Solf (s. d.). Kolonialpolitisch von ganz besonderer Bedeutung ist aus dieser Zeit das Kongoabkommen mit Frankreich vom 4. Nov. 1911, wodurch das Kameruner Schutzgebiet eine bedeutende Erweiterung erfahren hat.

Rathgen.