Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 212

Bimbila, Hauptort des Nanumbalandes im Verwaltungsbezirk Kete-Kratschi in Togo (s. Nanumba). B. ist der Sitz eines Verwaltungspostens, der dem Bezirksleiter in Kete-Kratschi unterstellt ist und mit dem eine Telegraphenhilfsstelle und eine Regenmeßstation, verbunden ist. Seehöhe 215 m. Jährliche Regenmenge 1026 mm (Mittel aus 2 Jahressummen).

v. Zech.