Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 228

Boka-Bonga, ein Stamm von Bantunegern, die im Quellgebiet des Likuala Essubi sitzen, aber nur zum kleinen Teil im Kongozipfel auf deutsches Gebiet nach Kamerun hinüberreichen.