Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 247

Bubonenpest (Beulenpest), diejenige Form der Pest, bei der die Pestbazillen durch die Haut eindringen, sich in den Lymphdrüsen ansiedeln und diese zur Entzündung und Vereiterung (= Bubonen) bringen. Ausführliches s. Pest.

Martin Mayer.