Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 261

Buschmannskerze, die Stengel der in Südwestafrika heimischen Geraniacee Sarcocaulon, die vollständig von einer wachsartigen Masse umkleidet sind, so daß sie angezündet wie Fackeln brennen. Sie werden wegen dieser Eigenschaft von den Eingeborenen genutzt.

Voigt.