Deutsches Kolonial-Lexikon(1920), Band I, S. 267

Carteret, Philip, befehligte die "Swallow" in Samuel Wallis' Geschwader, das 1766 eine Entdeckungsreise um die Erde antreten sollte. In der Magalhãesstraße blieb die wenig seetüchtige "Swallow" zurück, worauf C. mit ihr allein die Reise fortsetzte. Er entdeckte (2. Juli 1767) die Pitcairninsel, passierte den Südrand der Tuamotus und den Santa Cruz-Archipel, entdeckte die C.inseln, die Gowereilande, passierte Ongtongjava, Nissan, Buka und Anir, besuchte die Häfen bei Lambom und Lamassa auf Neumecklenburg und stellte fest (Sept. 1767), daß Dampiers St. Georgsbai keine geschlossene Bucht sei, sondern eine Meeresstraße, die Neupommern von dem ostwärts gelegenen Neumecklenburg trenne. Er entdeckte Neulauenburg, die Vulkane der Gazellehalbinsel, Watom, Djaul (Sandwichinsel), die Steffen- (Byron-) Straße und Selapiu; er lernte Neuhannover näher kennen, passierte die Portlandinseln, die Admiralitätsinseln, Aua und Wuwulu und fuhr dann nach Mindanao, Makassar und Batavia. Am 20. März 1769 langte C. wieder in der Heimat an.

Literatur: John Hawkesworth, An Account of the Voyages undertaken by the Order of His present Majesty for making Discoveries in the Southern Hemisphere. I. Lond. 1773.