Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 277

Compagnie de la Sangha, Paris, erhielt 1899 eine Konzession im französischen Kongogebiet, verschmolz sich 1910 mit 9 anderen Konzessionsgesellschaften zur Compagnie forestière Sangha-Oubangui (s.d.).