Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 278

Coopers dip, arsenikhaltiges Mittel zur Behandlung der Schafräude sowie der Cheilziekte (s.d.).