Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 474

Dracaena (s. Tafel 39), Pflanzengattung der Liliengewächse, deren Vertreter aber meist Sträucher und kleine Bäume mit langen, schmalen, an der Spitze der Zweige schopfig gehäuften Blättern sind. Am bekanntesten ist D. draco, der Drachenbaum Teneriffas. Das tropische Afrika birgt die meisten der bekannten 40 Arten, von denen einige durch ihre Buntblättrigkeit sich als Zierpflanzen für Gewächshäuser eignen.

Volkens.