Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 554

Elefantenberg, auf neuen Karten Nangagebirge genannt, ein isolierter Berg, der sich ungefähr 350 m hoch in der Nähe der Westküste von Kamerun südlich Kribi erhebt. Er liegt auf der untersten Terrasse des Südkameruner Plateaus, dem sog. kristallinen Vorland. Der Lobefluß umfließt ihn in großem Bogen. Der E. bildet vom Meere aus ein charakteristisches Merkzeichen für die Schiffer.

Passarge - Rathjens.