Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 554

Elefantengras, Pennisetum purpureum Schum. et Thonn. (= P. Benthami Steud., s. Tafel 154). Im tropischen Westafrika, auf feuchtgründigen oder temporär überschwemmten Steppen (Savannen) entwickelt das E. mehr oder weniger reine, dichte und bis 6 m hohe Bestände; im Kameruner Waldland nimmt es nicht selten Waldblößen oder ehemaliges Ackerland ganz in Besitz. In Ostafrika ist es an feuchten Plätzen ebenfalls verbreitet, aber nicht bestandbildend. S. a. Gräser.

Literatur: Wohltmann, Beih. z. Tropenpfl. 1900, 209, Tal. IV. - Busse in Schenck u. Karsten Vegetationsbilder, IV. Reihe, Heft 2, Tal. 11. 1906.

Busse.