Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 564

Engler, H. G. Adolf, Geh. Ob - Reg. - Rat, Prof. Dr., phil., o. Prof. an der Universität Berlin, Direktor des Kgl. Botanischen Gartens und Museums in Dahlem, geb. am 25. März 1844 in Sagan. E. war bis 1871 Gymnasiallehrer, 1872 Kustos der Botanischen Anstalten und Privatdozent in München, 1878 o. Professor und Direktor des Botanischen Gartens in Kiel, 1884 bis 1889 in gleichen Stellungen in Breslau und ist seit 1889 in Berlin. Hier leitete er seit 1896 die Anlage des neuen Botanischen Gartens und den Bau des Botanischen Museums. E. hatte sich als Pflanzengeograph schon frühzeitig für die tropische Flora interessiert und sofort nach Besitzergreifung der deutschen Kolonien sich mit der Bearbeitung der von dort eingesandten Pflanzen beschäftigt. U.a. wurde ihm seinerzeit die Bearbeitung der auf der Forschungsreise S. M. S. Gazelle (s.d.), 1874/76, gemachten botanischen Ausbeute übertragen. E. wurde mit der Errichtung der Botanischen Zentralstelle für die Kolonien (s.d.) am Botanischen Garten und Museum in Berlin betraut, die in ähnlicher Weise zu wirken bestimmt war, wie seinerzeit der Botanische Garten von Kew für die englischen Kolonien. Er organisierte die gründliche Erforschung und Bearbeitung der Pflanzenwelt unserer Schutzgebiete. 1902 und 1905 hat E. Deutsch- Ostafrika besucht, 1913 DeutschSüdwestafrika. Durch seine umfangreichen Beiträge zur Flora von Afrika wurde der Grund gelegt für zusammenfassende Werke über die Pflanzenwelt Afrikas. Ähnliche Beiträge zur Flora Papuasiens und Mikronesiens wurden begonnen. Sonstige wichtigere Veröffentlichungen sind: Monographie der Gattung Saxifraga, 1872; Bearbeitung mehrerer Familien für die Flora brasiliensis und für De Candolle Monographiae Phanerogamarum, 1871/83; Syllabus der Pflanzenfamilien, 1903/12, 7 Auflagen; Über die Hochgebirgsflora des tropischen Afrika, 1892; Die Pflanzenwelt Ostafrikas und der Nachbargebiete, 1896, 3 Bde.; Monographien afrikanischer Pflanzenfamilien und Gattungen, 8 Bde., 1897/1905; Die natürlichen Pflanzenfamilien, 1888/1911; Das Pflanzenreich, im Auftr. der Kgl. Akademie der Wissenschaften, 1900 ff.; Die Pflanzenwelt Afrikas, 1908/11, 2 Bde., W. Engelmann, Lpz.; Botanische Jahrbücher 1881 bis 1912, 48 Bde.; Notizblatt des Botanischen Gartens und Museums in Berlin, begründet 1895.