Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 565

Entomologie, derjenige Teil der Zoologie, der sich mit den Insekten, namentlich mit der Beschreibung und Unterscheidung der außerordentlich zahlreichen Arten dieser Tiergruppe befaßt (s. Insekten). Da die schlimmsten Pflanzenschädlinge zu den Insekten gehören, werden zur Bekämpfung der Schädlinge Entomologen herangezogen und in unsern Kolonien stationiert. So kann man die Station in Amani (s.d.) in erster Linie eine entomologische nennen. Auch in Daressalam, Kamerun und auf Samoa ist ein Entomolog tätig. Auf Erfolg wird bei der Bekämpfung der Schädlinge meist freilich nur dann zu rechnen sein, wenn die ganzen Lebensbedingungen einer Gegend hinreichend berücksichtigt werden, wenn namentlich auch die vielen Feinde der Schädlinge gründlich studiert werden. Der Forscher, der sich eine derartige Aufgabe stellt, darf also keineswegs einseitig Entomologe sein.

Dahl.