Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 670

Fülleborn, Friedrich, Ksl. Regierungsarzt, Oberstabsarzt a. D., Prof. Dr., geb. am 13. Sept. 1866 in Kulm a. d. W., studierte Medizin und Naturwissenschaften, war 1896 - 1910 Sanitätsoffizier in der Ksl. Schutztruppe für Ostafrika, seitdem Ksl. Regierungsarzt. 1898 - 1900 mit der Njassa- und Kinga - Expedition der Hermann und Elise Heckmann geb. Wenzel - Stiftung zur Erforschung der Fauna des Njassagebietes beauftragt, ist er seit 1900 Abteilungsvorsteher am Institut für Schiffs- und Tropenkrankheiten. 1908/09 leitete er die Hamburger Südsee- Expedition (s.d.). F. unternahm verschiedene tropenmedizinische Studienreisen nach Indien, Ostasien, Westindien usw. und ist besonders bekannt durch seine Filarienforschungen sowie als Lehrer bei den tropenmedizinischen Kursen in Hamburg zur Ausbildung von Tropenärzten. Er veröffentlichte: Beiträge zur physischen Anthropologie des Nord - Njassa - Gebiets. Berl. 1902. - Das Njassa- und Rovuma - Gebiet, Land und Leute. Berl. 1906. - Zahlreiche tropenmedizinische Publikationen.