Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 607

Fesca, Max, Prof. Dr., Dozent am Hamburgischen Kolonial - Institut, geb. in Soldin, N.-M., am 31. März 1846, 1875/82 Privatdozent für Landwirtschaft an der Universität Göttingen, 1882/95 Leiter der agronomischen Abteilung der Japanischen geologischen Reichsanstalt in Tokio und Dozent an der Landwirtschaftlichen Akademie in Komaba, 1896/1900 Privatdozent für Tropische Landwirtschaft an der Landwirtschaftlichen Hochschule in Berlin, 1900/09 Dozent an der Deutschen Kolonialschule in Witzenhausen, seit 1910 Dozent am Hamburgischen Kolonialinstitut. F. unternahm 1895 eine Studienreise nach Java, Sumatra, Ceylon. Er schrieb u. a.: Die landwirtschaftlichen Verhältnisse Japans und die Kolonisierung des Hokkaido (amtlicher Bericht), Tokio 1887; Abhandlungen und Erläuterungen zur agronomischen Karte der Provinz Kai, Tokio 1888; Beiträge zur Kenntnis der japanischen Landwirtschaft, 1890; Der Pflanzenbau in den Tropen und Subtropen, 3 Bde., 1904, 1907, 1911.