Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 660

Franke, Victor, Major in der Ksl. Schutztruppe für Deutsch-Südwestafrika, geb. 21. Juli 1866 zu Zuckmantel in Österreich. Schlesien, trat 1887 in das Pion. - Bataillon Nr. 6 ein, wurde 1888 Offizier, schied 1896 aus dem Heere aus und trat zur Schutztruppe für Deutsch - Südwestafrika über. Hier erwarb er sich als Chef der 2. Feldkompagnie beim Ausbruch des Hereroaufstandes (s.d.) 1904 außerordentliche Verdienste, indem er, mit seiner Kompagnie auf dem Marsch nach dem Süden des Schutzgebietes begriffen, auf die Kunde von dem Ausbruch des Aufstandes im Hererolande unverzüglich umkehrte und den von den Hereros hart bedrängten und zum Teil eingeschlossenen Orten, vor allem Okahandja und Omaruru, nach schweren Kämpfen, die als der Siegeszug der Kompagnie Franke bekannt sind, Entsatz brachte. Auch an den weiteren Kämpfen gegen die Hereros, vor allem an den Gefechten bei Otjihinamaparero, Onganjira und Oviumbo, nahm er hervorragenden Anteil, bis er wegen Krankheit Ende 1904 in die Heimat zurückkehrte. Zurzeit ist F. Kommandeur eines Militärbezirks, nachdem er Anfang 1910 vorübergehend in die Armee zurückgetreten war. In Anerkennung seiner Verdienste erhielt F. den Orden Pour le mérite.