Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 740

Gleim, Otto, geb. 22. April 1866 in Berlin, Dr. jur., 1894 preuß. Gerichtsassessor, trat 1895 in die Kolonialabteilung des Auswärtigen Amts ein, wurde Anfang 1896 nach Kamerun entsandt, war von Nov. 1896 bis 1898 als Kanzler in Togo tätig. Nach kurzer Wirksamkeit in der Kolonialabteilung wurde G. 1899 als Konsul nach Sao Paolo de Loanda entsandt, wo er sich bis 1901 aufhielt. Dann war er wieder in der Kolonialabteilung tätig, wurde Dez. 1901 Legationsrat, 1904 Wirkl. Legationsrat und Vortragender Rat, 1908 Geh. Oberregierungsrat im Reichs-Kolonialamt. Aug. 1910 wurde G., der bereits 1904/05 und 1906 zur vertretungsweisen Wahrnehmung der Gouverneursgeschäfte nach Togo und Kamerun entsandt war, zum Gouverneur von Kamerun ernannt. 1911 trat er von diesem Posten zurück und wurde Mai 1912 Direktor im Reichs - Kolonialamt. G. hat verschiedene Artikel kolonialen Inhalts im Deutschen Kolonialblatt veröffentlicht.