Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 768

Gruner, Hans, Regierungsrat, Dr. phil., geb. 10. März 1865 zu Wahrenbrück. G. bereitete sieh nach beendetem Studium der Naturwissenschaften und Geographie als Forschungsreisender vor, reiste 1892 nach Misahöhe aus, das er in eine Forschungsstation umwandelte, und führte 1894/95 die deutsche Togoexpedition von dort über den Niger nach Gando. 1896/98 leitete er die von ihm gegründete Station Sansanne Mangu. Seit 1899 ist G. Bezirksamtmann in Misahöhe, das er nach allen Richtungen zu entwickeln sucht.