Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 769

Guano - Inseln, kleine, unter der Küste des Namalandes (Deutsch- Südwestafrika) gelegene Inselchen, die namentlich in früheren Zeiten durch reiche Guanolager ausgezeichnet waren (s. Guano). Vor der bekanntesten, der Insel Itschabo, sollen im Winter 1844 300 Schiffe mit 6000 Mann Besatzung gelegen haben. Im Jahre 1884 wurden die Inseln offiziell als britisches Eigentum anerkannt.

Literatur: L. Schultze, Aus Namaland und Kalahari. Jena 1907.

Dove.