Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 770

Guguan oder San Felipe, Farallon de Torres, zurzeit unbewohnte basaltische, Marianeninsel (Deutsch -Neuguinea), 17° 19' n. Br. und 145° 50' o. L., 50 - 60 m hoch, mit 3 Kratern an der Westküste, unter von denen der nördliche und südliche nur teilweise erhalten sind. Der nördliche ist (nach Fritz) vielleicht noch tätig; er ist mit unverwitterter Asche und Gras bedeckt und läßt Salzkrusten erkennen.