Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 6

Hafenmeister, Organe oder Vorsteher der zur Ausübung der Hafenpolizei (s.d.) bestellten Hafenbehörde. In den kleinen Hafen- und Landungsplätzen der Schutzgebiete werden die H.geschäfte von anderen Beamten (Stationsleitern, Schiffsführern, Lotsen, Zollbeamten) nebenamtlich versehen. Besondere H. sind bestellt für Duala (Kamerun), Swakopmund (Südwestafrika) und Daressalam (Ostafrika). Indessen werden auch diese noch durch andere Geschäfte, wie Ausübung der Aufsicht bei Hafenbauarbeiten und beim Betriebe der Regierungsfahrzeuge in Anspruch genommen. – In Tsingtau (Kiautschou) werden die Geschäfte der Hafenbehörde von einem inaktiven Seeoffizier versehen, der den Titel Hafenkapitän führt.

Fischer.