Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 6

Hafenpolizei, die in Hafenordnungen (s.d.) niedergelegten Vorschriften zur Regelung des Verkehrs und zur Aufrechterhaltung der Ordnung und Sicherheit in den Hafen und Landungsplätzen; sie wird von der Hafenbehörde ausgeübt. Als Hafenbehörden fungieren an den Hafenplätzen der Schutzgebiete vielfach die örtlichen Verwaltungsbehörden oder die Zollbehörden. Besondere Hafenämter sind eingerichtet in Kamerun in Duala, in Deutsch-Südwestafrika in Swakopmund (zugleich Baubehörde), in Deutsch-Ostafrika in Daressalam, in Kiautschou in Tsingtau.

Fischer.