Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 101

Intendanturen. Die I. hat die Aufgabe, für die ökonomischen Bedürfnisse der Schutztruppe zu sorgen, die dazu dienenden Einichtungen zu verwalten und die bestimmungsmäßige Benutzung der letzteren sowie die Verwendung der Geldmittel innerhalb ihres Geschäftskreises zu überwachen. Zu ihren Dienstobliegenheiten gehören insbesondere die Besoldung und Verpflegung, Bekleidung, Unterbringung, das Magazin- und Lazarettverwaltungswesen, ferner die Etatskontrolle sowie überhaupt das gesamte Kassen- und Rechnungswesen der Schutztruppe. Die I. steht unter der Oberleitung des Kommandeurs der Schutztruppe mit den sich aus dessen Unterstellung unter den Gouverneur ergebenden Einschränkungen. I. bestehen bei den Schutztruppen für Deutsch-Südwestafrika und Deutsch-Ostafrika; bei der Schutztruppe für Kamerun werden die Geschäfte der I. von Gouvernementsbeamten im Nebenamte wahrgenommen.

Nachtigall.