Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 133

Jühlke, Karl Ludwig, geb. 6. Sept. 1856 zu Eldena, gest. 1. Dez. 1886 zu Kismaju (Somaliküste), als Referendar in Potsdam tätig, Jugendfreund von Carl Peters und dessen Begleiter auf seiner Expedition 1884, die zu den ersten deutschen Erwerbungen in Ostafrika führte (s. Peters). 1885 unternahm J. selbständige Expeditionen, durch die er insbesondere Usambara und das Kilimandscharogebiet Deutschland sicherte. Nach kurzem Aufenthalt in Deutschland suchte er 1886 neue Erwerbungen an der Somaliküste zu machen und wurde hierbei in Kismaju ermordet.