Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 117

Jaeschke, Paul, Gouverneur, geb. am 4. Aug. 1851 in Breslau, gest. am 27. Jan. 1901 in Tsingtau. J. trat 1868 als Kadett in die norddeutsche Marine ein, wurde 1869 Seekadett, 1872 Unterleutnant z. S., 1875 Oberleutnant z. S., 1881 Kapitänleutnant, war 1886/88 auf der ostasiatisehen Station tätig, wurde 1888 Korvettenkapitän, 1894 Kapitän z. S. und Okt. 1898 Gouverneur von Kiautschou, dessen Verwaltung er bis zu seinem Tode leitete.