Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 237

Karkar oder Krakar, Dampierinsel, 1500 m hohe, vulkanische Insel vor Kaiser-Wilhelmland, von Neuguinea durch die Isumrudstraße getrennt, zeigte 1643, als Tasman vorbeifuhr, energische, 1700 schwache, 1830 (?) und 1895 wieder starke Tätigkeit.