Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 259

Kersting, Hermann, Regierungsrat, Dr. med., geb. 11. Febr. 1863 zu Riga (Livland), studierte Medizin und bestand 1891/92 in Dorpat, 1893 in Deutschland, das medizinische Staatsexamen. K. begleitete 1893/94 den Grafen Götzen (s. d.) auf seiner Afrikadurchquerung und führte von der Kongomündung das Expeditionskorps zu Schiff nach Ostafrika zurück. 1896 vollführte er mit Dr. Lauterbach (s. d.) eine Expedition nach Kaiser-Wilhelmsland. 1897 trat er in die Dienste des Auswärtigen Amts und wurde nach Togo gesandt, wo er bis 1909 als Bezirksleiter und in wissenschaftlichen Forschungen tätig war. 1905 wurde er zum Bezirksamtmann ernannt, 1910 als solcher nach Jap und 1911 nach Ponape (Deutsch-Neuguinea) versetzt.