Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 261

Kiautschou, katholische Mission. Das Gebiet ist zugleich mit der Interessensphäre in das 1882 errichtete Apostolische Vikariat Südschantung (Bischof Henninghaus, s.d.) eingeordnet und wird von Missionaren der Gesellschaft des Göttlichen Wortes (s.d.) seit 1898 versorgt. Nach der Statistik von 1913 waren auf 6 Haupt- und 149 Nebenstationen 10 Priester mit 1 Laienbruder und 21 Schwestern tätig. In 41 chinesischen Volksschulen wurden 495 Schüler unterrichtet. Man zählte 5182 Katholiken, 5886 Katechumen, 118 Katechisten und 35 Katechistinnen. Der Zahl der Anhänger nach ist die Katholische Mission der evangelischen somit weit überlegen. Die Hauptbedeutung der Mission liegt in ihren mit der europäischen, speziell der deutschen Kultur vermittelnden Schul- und Bildungsbestrebungen, die schon viele und erhebliche Früchte gezeitigt haben, freilich im Grad und Umfang sich mit der protestantischen nicht Messen kann. Die Hauptstationen sind: Kiautschou, Tschutschöng, Kaumi, Tsimi, Deutsch- Tsingtau. Besonders bemerkenswert sind das von der Mission besorgte Spital in Tsingtau sowie die dortige höhere Knabenschule mit 50 Schülern, die die Steyler Patres hauptsächlich für die Bedürfnisse der dortigen kaufmännischen Bevölkerung leiten. Deutsch und Chinesisch sind darin Hauptfächer. In derselben Stadt unterhalten die Schwestern (Franziskanerinnen- Missionärinnen Mariens, s.d.) seit 1909 je eine Mädchenschule mit Pensionat für chinesische und europäische Mädchen, für Chinesinnen auch eine Arbeitsschule. Im übrigen nimmt das Schutzgebiet an dem im Bischofssitz Jentschoufu konzentrierten Bildungsapparat der Mission teil. Die Steyler Missionare besorgen auch die katholische Militärseelsorge für die deutschen Truppen in China.

Literatur: A. Freytag S. V. D., Die Missionen der Gesellschaft des Göttlichen Wortes. Steyl 1912, 37 ff. -Steyler Missionsbote, Steyl. Mirbt, Mission und Kolonialpolitik. Tübingen 1910, 67 f. - P. a. d. Heide, Die Missionsgesellschaft von Steyl. Steyl 1900, 281 f. Schmidlin, Die katholischen Missionen.- Münster 1913, 209 ff.

Schmidlin.