Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 309

Klein-Batanga, jetzt ein unbedeutendes Dorf Kameruns an der Mündung des Njong an der nördlichen sogenannten Batangaküste (s.d.). Es liegt an der Wurzel einer schmalen Landzunge, die sich von Süden her vor die Flußmündung schiebt. Infolge der Versandung der letzteren und der zunehmenden Bedeutung von Lonji, Plantation und Kribi im Süden von Kl.-B. hat dieses seinen Wert verloren. Die Faktoreien und eine Sägeanstalt mußten aufgegeben werden. Der Telegraph von Duala nach Kribi führt über Kl.-B. Der Njong könnte bis Dehane hinauf schiffbar gemacht werden.

Passarge-Rathjens.