Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 327

Kolonialengländer. Der Ausdruck K. wird besonders in der Statistik der in den deutschen Schutzgebieten ansässigen weißen Bevölkerung gebraucht. Es werden darunter die britischen Staatsangehörigen verstanden, die in einer englischen Kolonie ihren Wohnsitz hatten, ehe sie in das deutsche Schutzgebiet kamen, sowie deren Abkömmlinge. Die ganz überwiegende Zahl der in Deutsch-Ostafrika und Deutsch-Südwestafrika ansässigen K. sind Buren (s.d.).