Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 374

Krause, Gottlob Adolf, Afrikaforscher, geb. 5. Jan. 1850 zu Okrilla bei Meißen. K. war 1869 Begleiter der holländischen Reisenden Fräulein A. Tinne in Tripolitanien bis kurz vor ihrer Ermordung. 1884 bereiste er als Leiter der Riebeckschen Niger-BenueExpedition den unteren Niger. 1886 drang er von der afrikanischen Westküste bis dicht nach Timbuktu vor, lebte dann bis 1895 im Hinterland der Goldküste und Togo und seitdem, nach kurzem Aufenthalt in Europa, in Tripolis. K. ist in erster Linie Linguist und hat über Afrikanische Sprachen verschiedene Aufsätze geschrieben; über die Haussasprache (s.d.), die er vollkommen beherrscht, hat er ein sehr umfangreiches Material gesammelt. Außerdem schenkte er der Meteorologie große Aufmerksamkeit. Schriften: Beitrag zur Kenntnis des Klimas von Salaga, Togo und der Goldküste, Nov. Act. Leop. Carol., Bd. XCIII, Nr. 3, Halle 1910 u.a.