Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 460

Lógba oder Akpäna, Landschaft im Verwaltungsbezirk Misahöhe in Togo. Sie nimmt einen Teil des Westrandes und einer Hochfläche des zentralen Togogebirges ein und ist im Süden von der Landschaft Awatime begrenzt. Die Bewohner von L. gehören den Splitterstämmen Togos an (s. Togo, 8. Bevölkerung, b 8). Ihre Sprache zeigt starke Verwandtschaft mit der der Bewohner von Tafi (s.d.). Literatur: A. Seidel, Beiträge zur Kenntnis der Sprachen in Togo, Zeitschr. f. afr. u. oc. Sprachen, 1898. - D. Wassermann, Die Logbasprache in Togo, Zeitschr. f. afr. u. oc. Sprachen, 1903.

v. Zech.