Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 450

Lenz, Friedrich, Großherzogl. Mecklenburg. (Schwerin) Geh. Kommerzienrat und Kgl. preußischer Geh. Baurat, geb. am 9. Nov. 1846 zu Pflugrade, Kreis Naugard in Pommern. Als Chef der Firma Lenz & Co., G.m.b.H., führte L. zunächst in den Kolonien den Bau der Strecke Korogwe-Mombo in Deutsch-Ostafrika, der Strecke Lome- Palime in Togo, der Kamerun-Nordbahn in Kamerun, Lüderitzbucht-Aus in Deutsch-Südwestafrika aus. Die Deutsche Koloniale Eisenbahnbau- Betriebs-Gesellschaft (s.d.), deren Direktionsvorsitzender er ist, baute in Deutsch-Ostafrika die Strecke von Mombo bis Moschi, in Togo die Strecke Lome -Atakpame, in Deutsch-Südwestafrika die Strecken Aus-Keetmanshoop, Seeheim- Kalkfontein und Keetmanshoop- Kub; in Kamerun im Bau die Mittellandbahn von Duala zum Njong. Sämtliche voraufgeführten Strecken - mit Ausnahme von Keetmanshoop-Kub stehen auch in Verwaltung dieser Gesellschaft. S.a. Eisenbahnen.