Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 463

Longinsel (Long Island), bis 609 m hohe Insel zwischen Neuguinea und Neupommern (Deutsch-Neuguinea), mit drei offenbar vulkanischen Bergen, 1643 von Tasman (s.d.) zuerst gesichtet, 1700 von Dampier (s.d.) entdeckt und benannt.