Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 467

Lumi, der östlichste und längste Quellfluß des Pangani (s.d.) in Deutsch-Ostafrika. Am Osthang des Mawensi (s. Kilimandscharo) entspringend, fließt er von Deutsch-Ostafrika kommend durch Britisch-Ostafrika am Ort Taveta (s. d.) und an der Nordwestecke des Djipesees (s.d.), seines Hinterwassers, vorbei. Mit seinem Eintritt in den großen Papyrussumpf nimmt er den Namen Ruwu (s.d.) an.

Uhlig.