Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 491

Malietoa, Großhäuptling im Tuamasagagebiet auf Upolu, (Samoa). Der Titel, welcher mit dem Königtum durchaus nichts zu tun hat, ist verhältnismäßig jung (s. Samoa 7d). Der Titel wird vom Haus der Neun in Malie verliehen; die Zustimmung von Manono (s.d.) und Safotulafai (s.d.) ist nötig.

Krämer.